Über uns

Wir helfen dir, die Bibel wieder zu lieben

Crosspaint's Mission ist Erweckung. Natha und sein Team möchten eine Leidenschaft in Menschen für Jesus Christus wecken. Nur die Bibel und der Heilige Geist können das tun und deswegen erklären wir die Bibel in einfacher Sprache und verständlichen Kurzvideos.

Die  Story hinter den Bildern

"Nein, nein, ich nehm das Zeug nicht. Das macht mich fertig”.

Dies waren nicht Schreie aus einer Irrenanstalt, sondern aus einem Lehrerzimmer.

Wie ein Stier umgeben von Toreros, wurde ein hyperaktiver Junge von Lehrern ermuntert doch endlich seine Beruhigungspillen zu nehmen.

Schließlich hauchte er:  

“Ich brauche nicht dieses Sch**ss Ritalin … ich brauche einen Vater"*.

Diese Geschichte ist wahr.

Sie ist nicht nur echt passiert, sondern sie wiederholt sich tagtäglich. Sie ist wahr für eine gesamte Generation. Meine Generation. Eine vaterlose Generation, die Beruhigungspillen schluckt wie andere Smarties essen. Egal ob in der Kirche oder außerhalb.

Was hat das mit Crosspaint zu tun?

Sehr viel. Weil hinter Crosspaint eine Mission steht, die begonnen hat, bevor es YouTube gab. Und doch sind wir erst am Anfang der Reise. Eine Reise, die ein herrliches Ziel hat. 

Aber eine Reise, auf der Hindernisse liegen, auf der wir Fehler machen und Enttäuschungen erleben werden.

Und deswegen müssen wir vor der “Gipfelbesteigung” die Frage stellen: 

“Warum machen wir das überhaupt?”

Die Antwort ist der weinende Junge mit seinem Ritalin-Bonbon im Mund. Es ist der lautlose Schrei einer Generation nach Herrlichkeit.

Von Jugendlichen, die alles haben und doch nichts sind. Einer Generation, die auf die Ewigkeit zurast und noch keinen Frieden hat mit dem Ewigen.

Lässt dich diese Geschichte kalt?

Oder geht es dir wie mir, als ich diesen Jungen gesehen habe? Es schmerzt dich bis in dein Herz. Und genau wie ich, sehnst du dich nach einem Weg diese Generation zu erreichen und ihnen wieder Gott und sein Wort groß zu machen.

Hast du Fragen?

Wenn du diese Story bis zum Ende durchliest, wirst du Fragen haben... und Hoffnung, dass es eine wunderbare Lösung gibt.  

* Dies soll nicht heissen, dass Familien mit ADHS-Kindern direkte Schuld trifft. Es geht um eine generelle Entwicklung in der Gesellschaft.

Willst du wissen, wie es weitergeht?